Rheinische Post 28.05.2008
Essener Gitarrenduo im Museum Abtsküche in Heiligenhaus
von Eva Stannigel

HEILIGENHAUS · Ein lauer Sommerabend, ein gutes Glas Wein und spanische Gitarrenklänge — fast hätte man denken können, man säße nicht im Museum Abtsküche in Heiligenhaus, sondern irgendwo in Südspanien in einem Straßencafe. Denn von dort schien die Musik zu kommen, die das geladene »Essener Gitarrenduo“ am vergangenen Sonntag vortrug und es sah fast so aus, als hätte es das schöne Wetter bestellt.

Locker, routiniert und mit großer Spielfreude präsentierten sich die beiden Gitarristen Bernd Steinmann und Stefan Loos mit ihrem Programm in spanischem Kolorit. Los ging es mit verschiedenen Stücken aus dem eigenen Album „Granada“ und genau dorthin versetzten die virtuosen Flamenco-Melodien. Meist begleitet von rhythmischen Schlägen auf den Gitarrenkorpus, spielte einer der beiden eine Akkord-Begleitung, der Andere die Melodie. Besonders beeindruckte die exakte Abstimmung der Gitarristen bei dem Stück „Granada“, in dem sogar eine kurze Percussions Einlage beim Publikum für gute Laune sorgte. Persönliche Bezüge kamen dann bei den Stücken „Anna“ und „Paula‘ besonders zur Geltung, denn Stefan Loos hatte versucht, die Charaktere seiner beiden Töchter musikalisch zu verarbeiten, wie er den Zuhörern erklärte. Leicht und verspielt präsentierte sich die eine Komposition, sehr dynamisch und lebendig die andere. „Jetzt wissen Sie, wie es bei uns zu Hause zugeht“, scherzte der Komponist anschließend. Ebenso verlief die Programmabsprache der Musiker, die live und mit flapsigen Sprüchen berieten, welche Stücke sie aus ihrem reichhaltigen Repertoire wohl spielen sollten.

Mal lyrisch, mal taut
Mal lyrisch, mal laut und treibend malten sie mit der Musik Bilder von Stierkämpfen und heißen Sommernächten in den Köpfen der Zuhörer. Dann stellte auch Bernd Steinmann, eine Komposition für seine Tochter vor, die der klassischen Form einer Suite nachempfunden war und abwechslungsreich verschiedene Klangfarben kombiniert?. Dadurch wurde man auf die klassische Gitarrenausbildung aufmerksam, die Steinmann genossen hatte. Es folgten weitere kraftvolle Stücke aus dem Album „Spanish Colours“. Bei „El Tambor“ waren es die mitreißenden Rhythmen, die faszinierten, bei „El Sueno“ die rasanten Improvisationen. Immer wieder bewiesen Steinmann und Loos ihre Virtuosität auch durch phantasievolle lmprovisationen und eine hohe Fingerfertigkeit. Das Publikum war so begeistert, dass es die Musiker zu zwei Zugaben aufforderte, die diese auch bereitwillig gaben und zum endgültigen Finale noch einmal das Tempo steigerten.

 


Informationen • Anfragen • Buchungen

Büro ESSENER GITARRENDUO
D-45239 Essen (Ruhr)
Savelshang 2
Telefon +49 (0)201• 494677 oder +49 (0)201• 8496874

E-Mail: info@essenergitarrenduo.de
Formular: Kontakt - Anfrage


Internet Service: www.cara-marketing.de