Party auf zwölf Saiten
Gitarrenkonzert und Tanz im Torhaus Rombergpark
Das Duo Loos/Steinmann mit Tänzerin Renate Pomp traten im Torhaus auf.


Mit den Silvesterkonzerten im Torhaus Rombergpark ist es wie Heiligabend in den Kirchen: Das ganze Jahr über gibt es Gitarrenkonzerte in dem Turm, aber am letzten
Tag des Jahres platzt der kleine Konzertsaal aus allen Nähten. Rund 20 Besucher aus der langen Schlange vor der Kasse musste das Kulturbüro am Sonntagabend sogar wieder nach Hause schicken.
Feurig, temperamentvoll und erotisch ging das Jahr mit den Flamenco Gitarristen
Stefan Loos und Bernd Steinmann sowie Tänzerin Renate Pomp zu Ende. In dem mit Luftschlangen, Glücksklee und Schornsteinfegern geschmückten Torhaus
wünschten sie dem Publikum fröhlich „ Olé Neujahr“.

Seit 1990 spielt das Duo, das sich an der Essener Folkwang Hochschule kennen gelernt hat, die Bearbeitungen der klassischen FlamencoTänze aus Lateinamerika, sogar aus der Karibik und natürlich aus Spanien. Eine Party auf zwölf Saiten feierten
die Flamenco Spezialisten in Tänzen vom „ Tambor“ , den Tänzen, die aus Kolumbien nach Spanien gekommen sind und sich dort mit dem Flamenco vermischt haben, und den Tanz Adaptionen aus den Klaviersalons der Karibik.
Eine besondere Schlagtechnik haben beide Gitarristen, die den Instrumenten die
typischen schnarrenden Klänge entlockten, die den Tangos und Flamencos die
besondere Würze geben.
Bernd Steinmann ist der einzige deutsche Dozent für Flamenco – ein Spezialist für
diese Musik, die das Duo auf der ganzen Welt sammelt – auch melancholische, ruhige, zart gezupfte Instrumentalstücke wie „ Der Traum“.
Der Holzdielenboden des Torhauses ist für Stepp und Flamencotänzer ein Geschenk:
Die stampfenden Rhythmen der Tänze entwickelte Renate Pomp aus langsamen
Schreitbewegungen, die sie in einen Staccato Wirbel mit den Füßen münden ließ. Geschichten mit Armen, Augen und Füßen erzählte die Essener Tanzpädagogin in
den Fandangos und Sevillanas. Blitzschnell verwandeltet sie sich von der stolzen Spanierin in eine Columbina, die mit Fächer und Verführungskunst die Gitarristen und das Publikum umgarnte, und in eine leidenschaftliche Latina, die ihr Feuerwerk mit den Füßen mit rhythmischem Klatschen der Hände begleitete. K JG


Informationen • Anfragen • Buchungen

Büro ESSENER GITARRENDUO
D-45239 Essen (Ruhr)
Savelshang 2
Telefon +49 (0)201• 494677 oder +49 (0)201• 8496874

E-Mail: info@essenergitarrenduo.de
Formular: Kontakt - Anfrage


Internet Service: www.cara-marketing.de