Rumba und Co rocken
Das Essener Gitarren-Duo feiert die 25 mit furioser CD


Werdener Nachrichten

16. April 2015


„My Spanish Dream“ heißt die CD, bei der Bassist Martin Breuer und Precussionist Peter Eisold mitgewirkt haben. Man merkt der Scheibe an, dass die Musiker schon lange zusammen spielen, gefeiert wurden, auch Bedeutendes geschaffen haben, und gelöst davon die Finger fliegen lassen. Die eigenen Kompositionen der beiden verleugnen ihre Einflüsse nicht, mixen aber manches aufregend neu an. Dabei ist schon in jedem Stück so viel an verschiedenen Einflüssen zu spüren, dass der Hörer staunt. Das klingt nach fast jedem Land, nur nicht deutsch; aber vielleicht sähe das ein Spanier ganz anders.

Es lohnt sich, die CD auch mal laut zu hören, nicht nur die Saiten um die Ohren fliegen zu lassen, sondern auch die Lautsprecher beben. Dann wird die Dynamik dieser Aufnahme richtig deutlich.

Zar hält sich die Rhythmusgruppe lautstärkemäßig zurück, aber es wird dadurch fast immer rund.

Das Quartett lässt es schon bei der ersten „Rumba Chico“ richtig abgehen, und setzt mit „Number One“ nach, überrascht nach einem starken Anfang mit verspielten Zigeunerswing, um es dann noch jazziger werden zu lassen; und mit einem Ausrufezeichen.

„Spanish Dream“ macht dann tatsächlich etwas Pause, aber nur in den ersten Takten, um sich dann langsam einzugrooven in einen traumhaften Flug mit weitem musikalischen Blick.

Kastagnetten und krachende Gitarren bei der „Rumba Oriental“ lassen schon den Fuß wippen; sollte man zu einer Gitarren-CD tanzen? Später, denn noch führt die „Gypsy Rumba“ in eher wieder träumerische Gefilde, wieder gut unterstützt von der Rhythmusgruppe.
Peter Eisold, Stefan Loos, Martin Breuer und Bernd Steiu mann.(von oben im Uhrzeigersinn)
„Spanish Dance“ verspricht nicht zuviel, auch wenn es erst einmal furios mit rasenden Fingern anfängt. Tarantos ist eines der eindrucksvollsten Stücke der CD, kraftvoll mit zarten Passagen. „El Solecito“ macht fröhlich, fast Gitarren-Pop. Und dann lädt eine Sevillanas zum Tanz. Festina Latina startet erst einmal mit einem laufenden Bass, und dann die Meldoie! Das könnte ein Hit werden. Don Pedro ist ein Tanz, aber mit klaren Rhythmuswechseln. Fata Morgana führt in die Wüste, stampfend, dann wieder ungestüm, dramatisch. Ganz fein wie vibrierende Luft endet die CD mit „Recuerdos de la Alhambra“.

Das Booklet erklärt sehr genau, wie sich die Stücke zusammensetzen, lesenswert; nach dem Genuss oder Tanz.

Konzerte

Bernd Steinmann und Stefan Loos mit Martin Breuer/ Bass und Peter Eisold / Percussion gastieren am Donnerstag im Katakomben-Theater und in der Philharmonie Essen. Zum 25-jährigen Bühnenjubiläum des Essener Gitarrenduos präsentieren sie ihr neues Album „My Spanish Dream“.

Donnerstag, 23. April, Katakomben-Theater im Giradethaus, 20 Uhr @ 43 04 672, ka-takomben-theater@web.de

Ein weiteres Konzert gibt das Quartett in der Essener Philharmonie im RWE-Pavil-lon am 13. Juni um 20 Uhr.
Weitere Termine: Kloster Saarn 9. Mai als Duo, 13. Augst Bürgermeisterhaus als Duo; 1. September Lukas als Duo, 11. Dezember Grend als Duo.


Informationen • Anfragen • Buchungen

Büro ESSENER GITARRENDUO
D-45239 Essen (Ruhr)
Savelshang 2
Telefon +49 (0)201• 494677 oder +49 (0)201•
8496874

E-Mail: info@essenergitarrenduo.de
Formular: Kontakt - Anfrage

 
Internet Service: www.cara-marketing.de